Der neue Fachtagungsband unserer 21. FASD Fachtagung "FASD - Träumen erlaubt!?" ist da! Wir freuen uns sehr!

Dürfen Menschen mit FASD träumen? Und wenn ja, wovon 2019träumen sie? Und die Bezugspersonen von Menschen mit FASD? Dürfen auch sie träumen? Und wenn ja, wovon träumen sie?

Themen unserer Fachtagung waren:

  • Erwachsenen-Diagnostik,
  • Trauma,
  • Therapien (u.a. Video-Training, Frühe Hilfen, Sexualität),
  • Leben mit FASD (u.a. Schule, Exekutivfunktionen, Elternschaft mit FASD, Transition),
  • Justiz (u.a. Kinderschutz, Strafrecht)

 

Das Buch kann ab sofort zum Preis von 15 Euro unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. Wir bitten um Vorkasse. Vielen Dank!

Informationsportal des FASD Deutschland e.V.

WasistFASD Fotolia 37469516 M02

Mütterlicher Alkoholkonsum während der Schwangerschaft ist eine häufige Ursache für angeborene Fehlbildungen, geistige Behinderungen, hirnorganische Beeinträchtigungen, Entwicklungsstörungen und extreme Verhaltensauffälligkeiten.

Alle Formen dieser vorgeburtlichen Schädigungen werden unter dem Begriff FASD (Fetal Alcohol Spectrum Disorder) zusammengefasst. FASD kann sich in seiner Ausprägung sehr unterschiedlich darstellen, was die Diagnostik oft erschwert.

Kinder mit FASD sind für ihr gesamtes Leben geschädigt, wobei die größten Probleme oft in der Bewältigung des Alltags liegen. Ein normales Leben in der Gesellschaft ist nur den wenigsten Jugendlichen und Erwachsenen mit FASD möglich.